Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate – Sonntag, 24. Januar 2021: Nach dem Saisonauftakt in der letzten Woche mit Klassensieg beim 24h Rennen Dubai konnte das Wegberger Team beim darauf-folgenden 6h Rennen im nahegelegenen Abu Dhabi einen weiteren Erfolg feiern: 2. Platz in der Gesamtwertung und der GT Klasse.

Das 6h Rennen im Rahmen der 24h Series wurde auf dem 5,554 km langen Yas Marina Circuit ausgetragen. Den schnellen Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO #710 teilten sich die drei Fahrer Gregg Gorski (USA), Gerhard Watzinger (USA) und Fidel Leib (Deutschland), die bereits in der Vorwoche den Klassensieg der GTX in Dubai einfahren konnten.

 

Am Freitag beim Qualifying platzierte die #710-Crew ihren Lamborghini für das Rennen auf den 4. Gesamtrang (P 4 in der GT Klasse).

Das sechsstündige Rennen startete am Samstagmittag um 12:00 Uhr Ortszeit auf dem Yas Marina Circuit. Den Rennstart fuhr der Amerikaner Gregg Gorski. Sein Vorwärtsdrang ließ nicht lange auf sich warten.

Nach einem reibungslosen Stint übergab Gorski den Huracán an den Deutschen Fidel Leib. Der setzte die Vorlage von Gregg gut um und arbeitete sich weiter vor. Auch der Amerikaner Gerhard Watzinger, der die #710 von Leib übernahm, machte einen tollen Job. Ab der 3. Rennstunde behauptete sich der Leipert Lamborghini auf P2 gesamt, konnte zeitweise sogar die Gesamtführung halten.

Nach einem weiteren Fahrerwechsel von Watzinger auf Leib überquerte der Lamborghini #710 die Ziellinie auf P2 gesamt. Ein phantastisches Ergebnis für die Fahrer und das von MOTUL unterstützte Wegberger Team.

Ingo Leipert – Teamchef, Leipert Motorsport:

"Nach dem großartigen Klassensieg beim 24h Rennen Dubai 2021 ist der 2. Gesamtrang beim 6h Rennen Abu Dhabi ein weiterer Meilenstein und ein super Einstand in die neue Saison. Wir konzentrieren uns jetzt auf die die Planung der kommenden Saison mit unseren Lamborghini Huracán Super Trofeos, dem neuen Lamborghini Huracán GT3 und den AMG GT4s.“